Adventmarktanalyse

Wolfgangseer Advent 2023

Adventmarktanalyse – Wolfgangseer Advent 2023

Zahlreiche Menschen besuchten vergangenes Wochenende den Wolfgangseer Advent. Woher kamen die Besucher: innen und wie viele waren es genau?
Invenium lässt das ersten Advent-Wochenende Revue passieren.

Unter dem (Weihnachts-)Stern von Kunsthandwerk, vielfältiger Kulinarik und dem Verbreiten einer besonderen Weihnachtsstimmung – Weihnachtsmärkte sind ein fester Bestandteil der Vorweihnachtszeit!

Wie jedes Jahr bewegen sich zahlreiche Besucher:innen durch die bunte Innenstadt und erkunden das vielseitige Angebot. Die Innenstädte erwachen zum Leben, die Plätze und Gassen füllen sich!

Seit nunmehr zwei Jahrzehnten begeistert der Wolfgangseer Advent seine Besucher:innen mit seinem liebevoll gestalteten Adventsmarkt entlang des Sees.

Zwischen den Orten St. Gilgen, Strobl und Sankt Wolfgang bewegen sich die Gäste und können die vorweihnachtliche Stimmung auf sich wirken lassen.

Invenium analysiert dieses Jahr die Besucherströme der drei Ortschaften und lässt das erste Advent-Wochenende (01.12 – 03.12.2023) Revue passieren:

Das erste Dezember-Wochenende zieht zahlreiche Besucher:innen an den Wolfgangsee.

Insgesamt verzeichnen alle drei Ortschaften zusammen eine Gästeanzahl von 80.780 und eine durchschnittliche Aufenthaltsdauer von 2 Stunden und 9 Minuten. Dabei überwiegen die nationalen Besucher:innen mit 81%.

Das vorweihnachtliche Event erfreut sich sowohl bei Frauen als auch bei Männern großer Beliebtheit, wobei die weiblichen Besucherinnen mit 56% knapp in der Überzahl waren. Auch bei der Altersverteilung lässt sich eine klare Kerngruppe von 50- bis 59-Jährigen feststellen.

Deutschland stellt mit 9% Besucher:innenanteil deutlich das Top-Herkunftsland der internationalen Gäste dar, gefolgt von Kroatien (2%), Tschechien (1%), Ungarn (1%) und der Schweiz (1%).

Auch bei den nationalen Gästen lassen sich die Top-österreichischen Herkunftsbezirke klar erkennen. Mit 28% belegt der Bezirk Gmunden den ersten Platz, gefolgt von Salzburg-Umgebung (14%), Vöcklabruck (7%), Salzburg (Stadt) (7%) und Sankt Johann im Pongau (5%). *

*

Nationale Herkunftsdaten vom 03.12.2023 Wolfgangseer Advent Sankt Wolfgang

Das könnte Sie noch interessieren

Webinar: Innenstadt Monitoring mit Location Insights

Welches Potenzial bieten die Analysen von Location Insights, und welche Rückschlüsse ziehen unsere Kunden daraus für ihre Stadt?

Zum Beitrag

114. Gady Markt

12.03.24 #Allgemein

Zum 114. Mal - Eine Tradition, die nicht gebrochen wird.

Zum Beitrag