Exploring human mobility at scale

Mobilität verstehen

Wir von Invenium beschäftigen uns mit der Analyse und Aufbereitung von anonymisierten Mobilfunksignalisierungsdaten. Unter der Verwendung eigens entwickelter algorithmischer Modelle, leistungsfähiger Big-Data Technologien und künstlicher Intelligenz, werden menschliche Bewegungsströme sichtbar- und begreifbar gemacht – vollständig anonymisiert und unter Berücksichtigung strengster Datenschutzrichtlinien. Diese Insights nutzen z.B. Stadt- oder Verkehrsplaner, um bestehende Konzepte zu adaptieren und Verkehrsströme zu ökonomisieren, oder Ministerien, um in Krisenzeiten, wie der COVID-19 Pandemie, Bewegungsmuster zu visualisieren und geeignete und sichere Maßnahmen abzuleiten.

Nur wer die Mobilität von Menschen kennt, kann die Gegenwart verstehen und für die Zukunft planen.

Mobilität ermöglicht soziale Interaktionen

Das menschliche Mobilitätsverhalten beeinflusst nahezu jeden Bereich. Sei es die Auslastung des Straßennetzes, die Effizienz des öffentlichen Verkehrs, die wirtschaftliche Bewertung von Unternehmensstandorten sowie touristischen Zielen, bis hin zur Attraktivität einzelner Stadtbezirke.

Wir zählen auf Invenium

Zufriedene Kund:innen sind unsere grösste Motivation

Invenium Insights

Tauchen Sie in die Invenium Welt ein und erfahren Sie mehr über das interdisziplinäre Team und unsere Motivation mobilfunkbasierte Mobilitätsanalysen weiterzuentwickeln und spannende Projekte und kundenspezifische Use-Cases umzusetzen. 

Re-Design mit Near-Realtime

19.06.24 #Allgemein

Wir haben die letzten Monate intensiv genutzt, um an der Weiterentwicklung und einem Re-Design von Location Insights zu arbeiten.

Zum Beitrag

Eröffnung der Fußball EM 2024

17.06.24 #Allgemein

Auftakt zur Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland! Als stolzes Nachbarland der diesjährigen Austragungsstätte bieten wir einen neuen Einblick in die Europameisterschaft, die Veranstaltungsorte und deren Besucher: innen.

Zum Beitrag

Metallica M72 World Tour München 

Vergangenes Wochenende bebte das Olympiastadion München gleich doppelt – Metallica rockte das ausverkaufte Event gleich zweimal. Wir haben den ersten Abend am Freitag, den 24. Mai genauer betrachtet.

Zum Beitrag