#TeamThursday: Data Scientistin Elma Muratspahic

In unserer Serie #TeamThursday stellen wir euch heute unsere Data-Scientistin Elma vor.

Was ist deine Position im Unternehmen und was machst du da genau?
Elma Muratspahic: Ich bin als Junior Data Scientist in einem Wochenausmaß von 20 Stunden beschäftigt. Meine Tätigkeiten sind unter anderem die Vorbereitung und Visualisierung von Daten, sowie deren Analyse und Kalibration.

Seit wann bist du im Unternehmen?
Seit Juli 2019 bin ich ein Teil des Invenium Teams.

Wie sieht dein bisheriger Weg aus, der dich schlussendlich zu Invenium geführt hat?
Nachdem ich mein Bachelorstudium im März 2019 abgeschlossen habe, habe ich direkt mit dem Masterstudium mit Fokus auf Computer Vision und Data Science begonnen. Die Teilzeit-Position, die damals bei Invenium ausgeschrieben war, hat bei mir sofort Interesse geweckt.

Wenn du nicht Informatik studiert hättest, was würdest du beruflich machen?
Als Kind habe ich mich am meisten für die Technik interessiert - Handys, PCs, Kameras, alles war interessant. Neben dem war ich aber auch sehr kreativ und habe aus nutzlosen Sachen irgendwelche “Kreationen” gebastelt. Von Mädchen-Armbändern bis hin zu Lufterfrischern. Ein Informatikstudium wurde bei mir deswegen nie in die Frage gestellt, da es so umfangreich ist und einem die Möglichkeit gibt innovativ zu sein, sowie seine Kreativität auszudrücken.

Was macht für dich die Team- und Arbeitskultur bei Invenium aus?
Invenium ist ein kleines aufstrebendes Unternehmen, das sich aus einem jungen Entwicklerteam zusammensetzt. Alle im Team sind wahre Expert*innen in ihrem Gebiet, extremst motiviert und sehr hilfsbereit. Ich freue mich sehr, dass ich mit solchen Menschen zusammenarbeiten darf und von ihnen lernen kann. Am meisten gefällt mir aber die Spontanität sowie die familiäre Beziehung zwischen den Kolleg*innen untereinander. Verständnis für meine Prüfungen hat nie gefehlt, sowie die Unterstützung, und zwar immer dann, wenn sie gebraucht wird. Im letzten Jahr haben wir noch einmal sehr starke Unterstützung im Team bekommen und ich hoffe, dass wir in der Zukunft gemeinsam Invenium noch weiter wachsen sehen werden.

Womit verbringst du abseits der Arbeit gerne deine Zeit?
Neben der Arbeit und meinem Masterstudium verbringe ich gerne meine Freizeit, indem ich was mit Freunden unternehme. Unter normalen Umständen liebe ich es zu reisen. Die COVID-19 Zeit war jetzt auch für mich eine große Herausforderung. Da ich ein sehr sozialer Mensch bin, war ich es nicht gewohnt, ständig alleine zu sein. Andererseits, hat mir diese Zeit auch etwas Gutes gebracht. Ich konnte mich den Dingen widmen, die mich seit Längerem interessieren, für die ich vorher keine Zeit hatte, wie z.B. Fotografie. Außerdem habe ich wegen meiner Rückenschmerzen auch das Yoga für mich entdeckt!

Invenium Data Scientistin Elma Muratspahic

Zurück zur Artikelübersicht